Aktuelle Urteile in Deutschland zum Familienrecht und Arbeitsrecht

Recht­spre­chung unter­liegt auch einem Wan­del der Zeit. Wir haben Ihnen hier aktu­el­le Urtei­le zu den The­men Fami­li­en­recht, Arbeits­recht und sons­ti­ger Rechts­ge­bie­te zusam­men­ge­stellt. Fer­ner kön­nen Sie auch auf unse­re Urteils-Archiv-Daten­bank zugrei­fen und kos­ten­frei recherchieren.

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie aktu­el­le Man­dan­ten­in­for­ma­tio­nen. Wenn Sie recher­chie­ren oder älte­re Aus­ga­ben betrach­ten möch­ten, kön­nen Sie hier unser Archiv aufrufen.

Zum The­ma Arbeitsrecht

  • Abge­lehnt trotz Eig­nung: Uni­ver­si­täts­kli­nik scheut zu Recht Risi­ko einer erneu­ten Befris­tung des Arbeitsverhältnisses
  • Rechts­be­schwer­de zurück­ge­wie­sen: Weni­ger Kan­di­da­ten als vor­ge­se­hen – Betriebs­rats­wahl den­noch wirksam
  • Teil­ha­be am Erwerbs­le­ben: Schwer­be­hin­der­ter erstritt im Eil­ver­fah­ren eine stu­fen­wei­se Wiedereingliederung
  • Trotz Ket­ten­be­fris­tung: Kei­ne Zusam­men­rech­nung von Befris­tun­gen nach län­ge­rer Unter­bre­chung des Arbeitsverhältnisses
  • Zwangs­geld voll­streckt: So wird der Wei­ter­be­schäf­ti­gungs­an­spruch durchgesetzt

Zum The­ma Familienrecht

  • Ange­hö­ri­gen-Ent­las­tungs­ge­setz: Bis 5.500 EUR net­to ist für Sin­gles kein Eltern­un­ter­halt zu leisten
  • Kin­des­un­ter­halt im Wech­sel­mo­dell: For­mel­le Pro­ble­me bei der Geltendmachung
  • Rech­te für bio­lo­gi­sche Väter: BVerfG for­dert Gesetz­ge­ber bis 2025 zur Ände­rung des Vater­schafts­rechts auf
  • Rechts­wid­ri­ge Heim­un­ter­brin­gung: Auch bei elter­li­cher Mani­pu­la­ti­on über­wiegt Kin­des­wohl gegen­über berech­tig­tem Umgangsinteresse
  • Sofor­ti­ge Wirk­sam­keit: Über die rich­ter­li­che Ent­schei­dung zur Namens­wahl eines Neugeborenen

Zum The­ma Sonstiges

  • Här­te­grad der Matrat­ze: Wer kei­ne Bera­tung woll­te, muss bestell­te Ware akzeptieren
  • Kei­ne Pflicht­ver­let­zung: Kein Schmer­zens­geld für Ver­bren­nun­gen mit zu hei­ßem Tee bei gän­gi­ger Zubereitungspraxis
  • Kran­ke Kat­ze gekauft: Wer Ver­käu­fern kei­ne Frist zur Män­gel­be­sei­ti­gung setzt, geht im Scha­dens­fall leer aus
  • Unter­las­sungs­an­trag abge­wie­sen: Flüch­ti­gem Straf­ge­fan­ge­nen ist Antrag auf Unter­las­sung nur mit ladungs­fä­hi­ger Anschrift möglich
  • Ver­brau­cher­zen­tra­le gegen IONOS: Ver­pflich­tung zur tele­fo­ni­schen Kün­di­gungs­be­stä­ti­gung ist unzulässig