Produkt-Piraterie: Produktfälschung Handtasche LOUIS-VUITTON-Neverfull Fake und Original

Pla­gia­te: Pro­dukt­pi­ra­te­rie auf­de­cken

70% aller deut­schen Mar­ken wur­den schon Opfer von Mar­ken­pi­ra­ten

Patent­rechts­ver­let­zun­gen kön­nen Sie schon mit weni­gen Klicks im Inter­net fin­den. Die oben abge­bil­de­ten Hand­ta­schen zei­gen bei­spiel­haft auf der rech­ten Sei­te eine Tasche von Lou­is Vuit­ton, der wert­volls­te Luxus­mar­ke welt­weit und auf der lin­ken Sei­te sehen Sie die bil­li­ge Fäl­schung Made in Chi­na. In 83% der Fäl­le wird Chi­na als Her­kunfts­land von Pla­gia­ten genannt.

Hin­ter Pro­dukt­pi­ra­ten steht oft die orga­ni­sier­te Kri­mi­na­li­tät, die durch durch Pro­dukt- und Mar­ken­pi­ra­te­rie ver­ant­wort­lich ist für den Ver­lust von 500.000 Arbeits­plät­zen allein in Deutsch­land. Der jähr­li­che Scha­den durch Pla­gia­te beträgt in Deutsch­land ca. 54 Mil­li­ar­den Euro und wird welt­weit auf ca. 660 Mil­li­ar­den Euro geschätzt. Lebens­ge­fähr­lich wird es, wenn gefälsch­te Medi­ka­men­te auf den Markt kom­men. Noch ver­hee­ren­der sind die Aus­wir­kun­gen bei gefälsch­ten Flug­zeug­tei­len, die in der Ver­gan­gen­heit immer wie­der zu Flug­zeug­ab­stür­zen geführt haben. Auch für die Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den sind Fäl­schun­gen oft schwer zu iden­ti­fi­zie­ren, ins­be­son­de­re, wenn es sich um Bau­tei­le han­delt. Es ist bis­her so gut wie unmög­lich, die chi­ne­si­schen Hin­ter­män­ner ding­fest zu machen.

Wei­te­re asia­ti­sche Volks­wirt­schaf­ten, wie Indi­en, Thai­land, die Tür­kei, Malay­sia, Paki­stan und Viet­nam, sind eben­falls bedeu­ten­de Her­stel­ler von Pla­gia­ten in zahl­rei­chen Bran­chen, aller­dings spie­len sie eine gerin­ge­re Rol­le als Chi­na, wie das Por­tal Sta­tis­ta ermit­tel­te.

2015 gelang der Fir­ma Scha­eff­ler in Indi­en nach wochen­lan­ger Beob­ach­tung und vie­len Ermitt­lun­gen und einer akri­bi­schen Detek­tiv­ar­beit der Fir­ma TACT India ein wich­ti­ger Schritt im Kampf gegen Pro­dukt­pi­ra­te­rie und damit zum Schutz ihrer Kun­den. Vier Fir­men in Mum­bai wur­den bei Raz­zi­en durch­sucht. Tau­sen­de gefälsch­te FAG-Ver­pa­ckun­gen, über 500 FAG-Wälz­la­ger-Pla­gia­te und diver­se Maschi­nen wur­de beschlag­nahmt.

Gefälsch­te iPho­nes von Apple

Mut­ter & Sohn ergau­nern über eine Mil­li­on Schwei­zer Fran­ken mit Fake-Han­dy

Die gefälsch­te iPho­nes stamm­ten aus Hong­kong. Geni­al nach­ge­macht und vom Ori­gi­nal äußer­lich nicht zu unter­schei­den – aller­dings ohne irgend ein Innen­le­ben. Der Trick bestand dar­in, das Han­dy umzu­tau­schen. Eine eben­falls falsch dekla­rier­te App­le­ca­re-Ver­si­che­rung ermög­lich­te den Umtausch, der bei einem Was­ser­scha­den anhand eines Feuch­tig­keits­in­di­ka­tors in den Anschlüs­sen des Mobil­te­le­fons auf den Feuch­tig­keits­scha­den hin­weißt. So wur­de das Tele­fon nicht auf­ge­schraubt son­dern pro­blem­los umge­tauscht. So konn­te die Fäl­schung lan­ge unent­deckt blei­ben.

Schwei­zer Zöll­ner in Basel fie­len bei einer Kon­trol­le zwei Pake­te mit 50 gefälsch­ten iPho­nes auf, die sie sicher­stell­ten und dem Fall nach­gin­gen.

Das Betrü­ger­duo wur­de am 06. August 2020 vom Bezirks­ge­richt in Baden im Kan­ton Aar­gau ver­ur­teilt. Der Sohn erhielt wegen gewerbs­mä­ßi­gen Betrugs und Mar­ken­rechts­ver­let­zung eine Haft­stra­fe von drei­ein­halb Jah­ren, sei­ne Mut­ter (56) wur­de zu einer Bewäh­rungs­stra­fe von zwölf Mona­ten ver­ur­teilt.

Was kann die DD – Detek­tei Dud­zus bei Pro­dukt­pi­ra­te­rie für Sie tun?

Die Detek­ti­ve der DD – Detek­tei Dud­zus ermit­teln die Ver­triebs­we­ge und Pro­duk­ti­ons­stand­or­te der Mar­ken­fäl­schun­gen. Ziel ist es, die Pla­gia­te aus dem Markt zu neh­men, die Ver­triebs­we­ge zu zer­schla­gen und die Hin­ter­män­ner zu über­füh­ren. Hier­zu arbei­ten unse­re Detek­ti­ve mit einer fun­dier­ten Tar­n­iden­ti­tät, um sich in die ille­ga­len Struk­tu­ren ein­zu­schleu­sen. Hier­bei arbei­ten wir eng mit den Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den zusam­men.

Wei­te­re Bil­der auf die­ser Web­sei­te zei­gen gefälsch­te Brems­be­lä­ge, die sich optisch kaum vom Ori­gi­nal unter­schei­den sowie die Fäl­schung eines Hon­da Not­strom­erzeu­gers.

Produkt-Piraterie: Gefälschte Bremsbeläge
Produkt-Piraterie: Original und Fälschung eines Notstromaggregat Honda EM 5500 CXS