Auf die­ser Sei­te fin­den Sie aktu­el­le Man­dan­ten­in­for­ma­tio­nen. Wenn Sie recher­chie­ren oder älte­re Aus­ga­ben betrach­ten möch­ten, kön­nen Sie hier unser Archiv auf­ru­fen.

Zum The­ma Arbeits­recht

  • Absa­ge pro­vo­ziert: Dis­kri­mi­nie­rungs­kla­ge nach ein­deu­ti­ger Anti­be­wer­bung ist rechts­miss­bräuch­lich
  • Details zu Fris­ten­be­ginn: Der direk­te Ein­wurf eines Schrei­bens bedeu­tet nicht auto­ma­tisch einen zeit­na­hen Zugang
  • Einst­wei­li­ge Ver­fü­gung aus­sichts­los: Wer Urlaub nach gekün­dig­tem Arbeits­ver­hält­nis durch­set­zen will, kann auf Rechts­kos­ten sit­zen blei­ben
  • Tat­ver­dacht bewie­sen: Straf­recht­li­che Ver­ur­tei­lung lässt Kün­di­gungs­schutz­kla­ge ins Lee­re lau­fen
  • Öffent­li­cher Arbeit­ge­ber: Die Nicht­be­rück­sich­ti­gung eines schwer­be­hin­der­ten Bewer­bers kann recht­mä­ßig sein

Zum The­ma Fami­li­en­recht

  • Haus­halts­ge­gen­stand” Hund: Im Tren­nungs­fall zäh­len die Eigen­tü­mer­schaft und die Bewer­tung als Haupt­be­zugs­per­son
  • Gel­tend­ma­chung von Unter­halt: Ohne Ergän­zungs­pfle­ger oder Über­tra­gung der Ent­schei­dungs­be­fug­nis geht beim Wech­sel­mo­dell nichts
  • Maß­geb­li­cher Beur­tei­lungs­zeit­punkt: Auch in Vater­schafts­an­fech­tungs­ver­fah­ren spielt die Zeit eine wich­ti­ge Rol­le
  • Unter­halt und Selbst­be­halt: Dif­fe­ren­zie­rung von erwerbs­tä­ti­gen und nicht erwerbs­tä­ti­gen Unter­halts­pflich­ti­gen zuläs­sig
  • Ver­bes­ser­te Ver­hält­nis­se: Wer zwi­schen den Instan­zen zu Geld kommt, soll­te nicht auf erneu­te Ver­fah­rens­kos­ten­hil­fe zäh­len

Zum The­ma Sons­ti­ges

  • Herz­schlag ver­wech­selt: Geburts­schä­den durch schwe­ren Arzt­feh­ler füh­ren zu Schmer­zens­geld und Fol­ge­zah­lun­gen
  • Unfrei­wil­lig im Bewer­tungs­por­tal: Wer sich als neu­tra­ler Infor­ma­ti­ons­mitt­ler ver­steht, darf kei­ne kos­ten­pflich­ti­gen Vor­tei­le bie­ten
  • Ver­stoß gegen Ver­ga­be­recht: Zurück­ge­nom­me­ne Rüge schließt Scha­dens­er­satz­an­spruch nicht aus
  • Ver­trag bei Ein­stieg: Auch ohne Fahr­kar­ten­kauf gehen Zug­rei­sen­de ein gül­ti­ges Ver­trags­ver­hält­nis ein
  • Zusam­men­prall beim Hand­ball: Fehlt der Bericht zur roten Kar­te, kann kein Scha­dens­er­satz­an­spruch begrün­det wer­den